Die Initiative „weiter bilden“

Die Initiative „weiter bilden“

Sicherung des Fachkräfteeinsatzes im Handwerk – Qualifizierungsbedarf und Beschäftigungsfähigkeit in der zweiten Hälfte des Erwerbslebens

Ausgangssituation

Die Bundesregierung Deutschland hat beschlossen, das Renteneinstiegsalter schrittweise auf 67 Jahre anzuheben. Dies bringt Konsequenzen für die Menschen als auch für die Unternehmen mit sich, für die in vielen Bereich Konzepte als auch die dafür notwendige, branchenbezogene Informationen fehlen oder nur partiell vorliegen.

Initiative Die Initiative „weiter bilden“

Die Initiative „weiter bilden“ hat sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten zu fördern. Ziel ist die Stärkung der Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe sowie die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) erarbeitete das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die Förderrichtlinie „weiter bilden“. 2009 startete das Programm.

Gefördert werden unter anderem Vorhaben zu/r

  • Ermittlung des branchenspezifischen Qualifikationsbedarfs
  • Weiterbildungsmaßnahmen im Betrieb
  • Stärkung der Beratungsstrukturen
  • Ermittlung von betrieblichem Qualifizierungsbedarf
  • Stärkung der Qualität und des Erfahrungsaustauschs
  • Grundlage ist eine von den jeweils zuständigen Sozialpartnern getroffene Vereinbarung zur Weiterbildung.

Projektlaufzeit

01.08.2012 bis 31.08.2013

Ziele des Projektes

Mit dem Projekt soll insbesondere über die Altersstruktur der Mitarbeiter/-innen 55 Jahre bis 65 Jahre, ihre Qualifikation und deren gesundheitliche Belastbarkeit in Unternehmen der Branche Metall und Elektro eine Aussage im Kontext mit der zukünftigen Entwicklung dieser Unternehmen im Hinblick auf die Fachkräftesicherung getroffen werden.

Projektschwerpunkte

  • Branchenpotenzialanalyse
  • Transfer der Ergebnisse aus der Branchenpotenzialanalyse
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Projekt

Projektträger und Projektpartner

  • BZ Lernen+Technik gGmbH Dresden (Projektträger)
  • Handwerkskammer Dresden
  • Sozialpartner

Das Projekt "Sicherung des Fachkräfteeinsatzes im Handwerk" wird im Rahmen des Programms „weiter bilden“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ansprechpartner

Annegret Umlauft

Telefon: 0351 4640-552
Fax: 0351 4640-34552
E-Mail schreiben

gefördert durch:

Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können sowie für statistische Zwecke. Mit dem Klick auf "Cookies zulassen" stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Sie können die Cookie-Einstellungen anpassen und jederzeit verwalten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung lesen

Cookie-Richtlinien

Ein Cookie, auch als HTTP-Cookie, Web-Cookie oder Browser-Cookie bezeichnet, ist ein Datenelement, das von einer Website in einem Browser gespeichert und anschließend vom Browser an dieselbe Website zurückgesendet wird. Cookies wurden als zuverlässiger Mechanismus für Websites entwickelt, um sich an Dinge zu erinnern, die ein Browser in der Vergangenheit dort getan hat. Dazu gehören das Klicken auf bestimmte Schaltflächen, das Anmelden oder das Lesen von Seiten auf dieser Website vor Monaten oder Jahren.

Notwendige Cookies

Diese Cookies können nicht deaktiviert werden

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website erforderlich und können nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise als Reaktion auf Ihre Interaktionen festgelegt auf der Website, z.B. Einloggen etc.

Cookies:
  • .ASPXANONYMOUS
  • .DOTNETNUKE
  • __RequestVerificationToken
  • authentication
  • CID
  • dnn_IsMobile
  • jobportal-user-login
  • JSESSIONID
  • language
  • LastPageId
  • NADevGDPRCookieConsent_portal_0
  • SearchFilter
  • userBrowsingCookie
  • USERNAME_CHANGED

Statistik

Mit diesen Cookies können wir den Verkehr auf unserer Website überwachen, um die Leistung und den Inhalt unserer Website zu verbessern. Sie helfen uns zu wissen, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind aggregiert und daher anonym. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, wissen wir nicht, wann Sie sie besucht haben oder wie Sie auf unserer Website navigiert sind.

Cookies:
  • __utma
  • __utmb
  • __utmc
  • __utmt
  • __utmz
  • _ga
  • _gat
  • _gid

Externe Medien

Diese Cookies ermöglichen es der Website, erweiterte Funktionen und Inhalte bereitzustellen. Sie können von der Website oder von Drittanbietern festgelegt werden, deren Dienste wir unseren Seiten hinzugefügt haben. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, funktionieren einige oder alle dieser Dienste möglicherweise nicht ordnungsgemäß.

Cookies:

Derzeit verwenden wir diese Art von Cookies auf unserer Website nicht.

Marketing

Diese Cookies können von unseren Werbepartnern über unsere Website gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern keine direkten persönlichen Informationen, sondern basieren auf der eindeutigen Identifizierung Ihres Browsers und Ihres Internetgeräts. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, wird weniger gezielte Werbung geschaltet.

Cookies:

Derzeit verwenden wir diese Art von Cookies auf unserer Website nicht.