„Ausbilderakademie des Handwerks“ – Erhöhung der Attraktivität und Qualität der Ausbildungsplätze

© André Wirsig

„Ausbilderakademie des Handwerks“ – Erhöhung der Attraktivität und Qualität der Ausbildungsplätze

Ausgangssituation

Die sächsischen Handwerksbetriebe unternahmen in den letzten Jahren deutliche Anstrengungen, um den demografischen Trend entgegen zu wirken. Die Heterogenität der potentiellen Lehrlingen und der Fachkräftemangel im Handwerk zwingt die Betriebe zum Umdenken in Bezug auf das Finden und Binden geeigneter Lehrlinge.

Die Unternehmen werden also zunehmend gefordert sein, ihre Marktattraktivität durch das Gestalten moderner, methodisch angemessener und zielführender Ausbildungsprozesse zu steigern.

Ausgangspunkt für die Sicherung und Steigerung der Qualität der betrieblichen Berufsausbildung ist die Betrachtung der betrieblichen Ausbildungssituation.

Wichtige Hinweise geben die Analyse des Ausbildungsverlaufes und die Gründe von Ausbildungsabbrüchen. Nach Untersuchungen sind Kommunikationsprobleme im Betrieb, vor allem mit Ausbildungspersonal, der entscheidende Punkt für die Lösung von Ausbildungsverhältnissen.

Da die Qualität der Ausbildung ganz entscheidend von den ausbildenden Personen, ihrer fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenz abhängt, sollen Rahmenbedingungen und Unterstützungen für die Unternehmen vermittelt werden, die den betrieblichen Kontext berücksichtigen und den Unternehmen eigenverantwortliches Gestalten der Qualifizierungsaktivitäten ermöglichen.

Projektlaufzeit

01.01.2013 bis 31.12.2014

Projektträger und Projektpartner

Handwerksunternehmen und Handwerkskammer Dresden

Projektziel

Im Rahmen des Projektes soll die „Ausbilderakademie des Handwerks“ im Kammerbezirk Dresden modellhaft initiiert und aufgebaut werden.

Im Fokus steht die Hinführung der Ausbilder und Ausbilderinnen von Handwerksunternehmen zum Lernberater und Coach lernschwacher Schüler.

Das Kernstück des Vorhabens ist die Gestaltung und Verbreitung eines Anerkennungsmodells für betriebliche Ausbilder von Handwerksunternehmen.

Sofern ein Ausbilder die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen nach dem Erwerb der Ausbildungsberechtigung nach AEVO nachweist, kann er in einem Prüfungsverfahren eine Auszeichnung als „Ausbildungsexperte“ und aufbauend in einer 2. Stufe als „Ausbildungpraktiker“ erhalten.

Das Anerkennungssystem soll flächendeckend und branchenübergreifend im gesamten Zuständigkeitsbereich der Handwerkskammer Dresden umgesetzt werden.

Die Anerkennung wird für den Ausbilder personenbezogen ausgestellt. Gleichwohl sollen auch die Ausbildungsbetriebe in die Qualitätsentwicklung einbezogen werden, indem Qualitätsmessungen der Ausbildung (z.B. mit dem QEK-Tool) durchgeführt werden.

Ein zweites, zentrales Element ist die Umsetzung eines begleitenden Coachings von Ausbildern in den Betrieben. Hier werden bis zu 20 Unternehmen exemplarisch begleitet. Die Beteiligung der Unternehmen soll sich vorrangig auf die Branchen Metall, Elektro, Bau und auf Unternehmen mit einer höheren Betriebsgröße konzentrieren.

Projektschwerpunkte

Anerkennungsmodel für betriebliche Ausbilder von Handwerksunternehmen, Begleitendes Coaching, Errichtung einer Plattform zum Transfer und Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit zum Projekt

Das Projekt "Ausbilderakademie des Handwerks" wird im Rahmen des Ideenwettbewerb „Förderung der Betrieblichen Ausbildung für Jugendliche mit schlechteren Startchancen“ durch das Staatsministerium für Wirtschaft und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ansprechpartner

Hans-Jörg Herold

Telefon: 0351 4640-184
Fax: 0351 4640-34184
E-Mail schreiben

Annegret Umlauft

Telefon: 0351 4640-552
Fax: 0351 4640-34552
E-Mail schreiben

gefördert durch:

Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können sowie für statistische Zwecke. Mit dem Klick auf "Cookies zulassen" stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Sie können die Cookie-Einstellungen anpassen und jederzeit verwalten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung lesen

Cookie-Richtlinien

Ein Cookie, auch als HTTP-Cookie, Web-Cookie oder Browser-Cookie bezeichnet, ist ein Datenelement, das von einer Website in einem Browser gespeichert und anschließend vom Browser an dieselbe Website zurückgesendet wird. Cookies wurden als zuverlässiger Mechanismus für Websites entwickelt, um sich an Dinge zu erinnern, die ein Browser in der Vergangenheit dort getan hat. Dazu gehören das Klicken auf bestimmte Schaltflächen, das Anmelden oder das Lesen von Seiten auf dieser Website vor Monaten oder Jahren.

Notwendige Cookies

Diese Cookies können nicht deaktiviert werden

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website erforderlich und können nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise als Reaktion auf Ihre Interaktionen festgelegt auf der Website, z.B. Einloggen etc.

Cookies:
  • .ASPXANONYMOUS
  • .DOTNETNUKE
  • __RequestVerificationToken
  • authentication
  • CID
  • dnn_IsMobile
  • jobportal-user-login
  • JSESSIONID
  • language
  • LastPageId
  • NADevGDPRCookieConsent_portal_0
  • SearchFilter
  • userBrowsingCookie
  • USERNAME_CHANGED

Statistik

Mit diesen Cookies können wir den Verkehr auf unserer Website überwachen, um die Leistung und den Inhalt unserer Website zu verbessern. Sie helfen uns zu wissen, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind aggregiert und daher anonym. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, wissen wir nicht, wann Sie sie besucht haben oder wie Sie auf unserer Website navigiert sind.

Cookies:
  • __utma
  • __utmb
  • __utmc
  • __utmt
  • __utmz
  • _ga
  • _gat
  • _gid

Externe Medien

Diese Cookies ermöglichen es der Website, erweiterte Funktionen und Inhalte bereitzustellen. Sie können von der Website oder von Drittanbietern festgelegt werden, deren Dienste wir unseren Seiten hinzugefügt haben. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, funktionieren einige oder alle dieser Dienste möglicherweise nicht ordnungsgemäß.

Cookies:

Derzeit verwenden wir diese Art von Cookies auf unserer Website nicht.

Marketing

Diese Cookies können von unseren Werbepartnern über unsere Website gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern keine direkten persönlichen Informationen, sondern basieren auf der eindeutigen Identifizierung Ihres Browsers und Ihres Internetgeräts. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, wird weniger gezielte Werbung geschaltet.

Cookies:

Derzeit verwenden wir diese Art von Cookies auf unserer Website nicht.